Manuelle Therapien

Um in den Bereichen der konservativen und operativen Orthopädie oder auch der Unfallchirurgie erfolgreich arbeiten zu können, ist die 2-jährige Ausbildung zum Manual-Therapeuten eine unverzichtbare Qualifikation für einen Physiotherapeuten.

Die Manuelle Therapie erfordert genaue anatomische und biomechanische Kenntnisse sowie ein umfangreiches Wissen über Wundheilung und Regeneration. Durch differenzierende Tests die an der Gelenkstruktur, der Muskulatur und der Knochen durchgeführt werden, können Bewertungen für Beweglichkeit oder Schmerzempfindung erstellt werden.

Somit kann für Mobilitätsverluste, Gelenkblockaden, Fehlstellungen, Fehlspannungen, Kontrakturen oder Schmerz-Schonhaltungen die Ursache erfasst und wirkungsvoll behandelt werden. Die manuelle Therapie ist auch bei Patienten mit Wirbelsäulenproblematiken, wie z.B. Bandscheibenvorfällen, sehr effektiv einsetzbar.

Weitere Therapien

Physiotherapie
Ostheopathie
Lymphdrainage
Kiefergelenksbehandlung
Kinesio-Therapie
Kinder & Babys
Physikalische Therapien